Estrich auf Trennlage

(CT-C25-F4)

Der Estrich auf Trennlage wird als Zementestrich ausgeführt und durch eine Trennlage vom Untergrund getrennt. Dieses Estrichsystem wird dann eingesetzt, wenn der vorhandene Untergrund keinen Verbund zulässt oder der Aufwand, einen Verbund herzustellen, zu groß ist.

Darüber hinaus wird dieser Estrich eingesetzt, wenn keine Trittschall- oder Wärmedämmung erforderlich ist, zum Beispiel bei Fußböden in Keller- oder Lagerräumen.
Ebenso wie bei den schwimmenden Estrichen muss an den aufsteigenden Bauteilen (z.B. Wände, Pfosten etc.) ein Randstreifen befestigt werden, um dem Estrich die Möglichkeit zur Bewegung zu bieten.

Um Bewegungsrisse zu vermeiden, wird zwischen Estrich und Untergrund eine Trennlage verlegt.
Dieses Estrichsystem ist nicht geeignet, um hohe Lasten zu tragen.

Die Estrichstärke muss der zu erwartenden Belastung angepasst werden.

Der Boden ist nach 3 Tagen begehbar und kann nach 28 Tagen voll belastet werden.Wenn es schnell gehen muss (z.B. bei Sanierungen beschädigter Böden) ist der Einsatz von Schnellzement-Estrichsystemen (siehe unten) zu empfehlen.